Gehäuse Fostex FE103E (Breitbandlautsprecher & Kits)

Foxxy, Dienstag, 08.03.2011, 13:04 (vor 3516 Tagen) @ VersandWF

Hi allerseits,

meine Frage zum Buschhorn MKII dreht sich mal ausnahmsweise nicht um die Entzerrung oder den Sperrkreis sondern ums Gehäuse.

Im Onlineshop von Speaker-online wird ein bausatz für das BH MKII mit dem Fostex FE103E angeboten.
Das Bild das vor dem Eintrag zu sehen ist unterscheidet sich aber ganz gewaltig von der etwas groben Bauplanskizze. Hauptunterschiede sind das Brett K und der Hornmund. Das Bild sieht eher nach einem MKI aus.

In anderen Foren habe ich auch gelesen, daß im Gegensatz zu der Version for den FE83E das Brett K einfach weggelassen werden soll. Auf der Bauplanskizze liest man darüber aber nichts.

Das sollten die eingekringelten Maße für die Version mit dem 103er und die nichteingekringelten für die Version mit dem 83er sein. Leider gibt es manche Maße die nur eingekringelt und andere die nur nichteingekringelt vorliegen. Z.B. die 8,8 cm rechts halb oben. Gelten die für beide Versionen oder wurde ein Maß vergessen? Es ist auch nicht immer genau ersichtlich wo genau gemessen werden soll/muß.

Ein weiteres, wenn auch, wie ich zumindest denke, kleineres Problem ist die Tatsache, daß der Plan von einer 13mm MDF-Platte ausgeht, im Handel aber nur 12 mm Platten angeboten werden. Zumindest war das im Bauhaus, bei Obi und bei Max Bahr so. Ich nehm' mal an das ganze funktioniert auch mit den 12er Platten.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ein erfahrener Buschhornbauer sich dazu äußern könnte.

Dann noch die Frage, hat schon mal jemand das MKII mit dem neuen FE103 EN gebaut? Funktioniert das derselbe Sperrkreis und Entzerrung wie für den E?

Herzlichen Dank im Voraus

Armin


gesamter Thread:

 

powered by my little forum